Bewerbung auf die Position:
Medizinische:r Fachangestellte:r oder Gesundheits- und Krankenpfleger:in (GuK) (w/m/d) - MVZ Nephrologie / Dialyse

Persönliche Angaben Pflichtangaben  

Kontakt

Anlagen (Zeugnisse, Bescheinigungen, Nachweise etc.)

Folgendes Dokument ist erforderlich: Lebenslauf.
Die maximal erlaubte Dateigröße beträgt 25 MB.

Bewerbung absenden

Informationen zur Datenverarbeitung für Bewerber

Die Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) sowie anderen anwendbaren Datenschutzvorschriften, insbesondere dem Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (KDG). Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir im Rahmen Ihres Bewerbungsprozesses und bei der Nutzung unserer Karriereseite erheben sowie zu welchem Zweck die Daten erhoben und verwendet werden. Insbesondere sind technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen implementiert, die den aktuellen Sicherheitsstandards entsprechen.

Wer ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich?

St. Bernward Krankenhaus GmbH
Treibestraße 9
31134 Hildesheim
Tel.: +49 (0)5121 90-0

Datenschutzbeauftragter
Den Datenschutzbeauftragten der St. Bernward Krankenhaus GmbH können Sie über folgende Kontaktdaten erreichen: 

St. Bernward Krankenhaus GmbH
– Datenschutzbeauftragter –
Treibestraße 9
31134 Hildesheim
E-Mail: datenschutz@elisabeth-vinzenz.de

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir von Ihnen zu welchem Zweck?

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden jeweils unterschiedliche personenbezogene Daten zu unterschiedlichen Zwecken erhoben und verwendet. Personenbezogene Daten sind nach Art. 4 Nr. 1 DSGVO sowie § 4 Nr. 1 KDG alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören insbesondere Ihre Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze), Kontaktdaten (etwa private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse) sowie die Daten des gesamten Bewerbungsverfahrens (Anschreiben, Zeugnisse, Fragebögen, Interviews, Qualifikationen und bisherige Tätigkeiten). Sofern Sie im Bewerbungsschreiben oder im Laufe des Bewerbungsverfahrens auch besondere Kategorien personenbezogener Daten (wie Gesundheitsdaten, Religionszugehörigkeit, Grad der Behinderung) freiwillig mitgeteilt haben, findet eine Verarbeitung nur statt, wenn Sie hierin eingewilligt haben oder ein gesetzlicher Erlaubnistatbestand dies rechtfertigt. Ein gesetzlicher Erlaubnistatbestand kann insbesondere zur Ausübung von Rechten oder der Erfüllung von rechtlichen Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und dem Sozialschutz (z.B. Unterrichtung der Schwerbehindertenvertretung SGB IX § 81) vorliegen.

In erster Linie dient die Datenverarbeitung der Durchführung sowie Abwicklung des Bewerbungsverfahrens und der Beurteilung, inwieweit eine Eignung für die betreffende Stelle vorliegt. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist erforderlich, um über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses entscheiden zu können. 

Die vorrangige Rechtsgrundlage für die genannte Datenverarbeitung ist § 53 Abs. 1 KDG bzw. Art. 6 Abs. 1 b) und Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG. Sofern die Verarbeitung Ihrer Daten in Einzelfällen einmal auf einer Einwilligung beruht, haben Sie jederzeit das Recht, die Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten zudem auf Grundlage von § 6 Abs. 1 g) KDG bzw. Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten (z. B. Behörden) zu wahren.

Ihre Daten werden jederzeit vertraulich behandelt. Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie zuvor darüber informieren.

Inwieweit finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling statt?

Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung – einschließlich Profiling – über die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses.

Bewerbermanagementsoftware „concludis“
Ihre Daten werden in unsere Bewerbermanagementsoftware „concludis“ verarbeitet. Die Software wird von der concludis GmbH, Auenweg 3, 50679 Köln, betrieben. Mit der concludis GmbH haben wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO bzw. § 29 KDG geschlossen. 

Bei jedem Zugriff auf unsere Karriereseite mit Stellenangeboten werden Nutzungsdaten durch den jeweiligen Internetbrowser übermittelt und in Protokolldateien, den sogenannten Server-Logfiles, gespeichert. Die dabei gespeicherten Datensätze enthalten die folgenden Daten:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Browsertyp und -version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Menge der gesendeten Daten,
  • IP-Adresse des Zugriffs.

Die Speicherung von Informationen in der Endeinrichtung des Endnutzers oder der Zugriff auf Informationen erfolgt gem. § 25 Abs. 2 TTDSG. Die genannten Daten werden erhoben, um Ihnen den Besuch der Karriereseiten zu ermöglichen und deren Funktionsfähigkeit sicherzustellen [Rechtsgrundlage: § 6 Abs. 1 c) KDG]. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Karriereseiten und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme [Rechtsgrundlage: § 6 Abs. 1 g) KDG].

Die genannten Daten dienen nicht der unmittelbaren Zuordnung im Rahmen des Bewerbermanagements und werden entsprechend der legitimen Aufbewahrungsfristen zeitnah, spätestens nach 6 Monaten, wieder gelöscht, sofern aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen, etwa zu Beweiszwecken, keine längere Aufbewahrung erforderlich ist.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten

Innerhalb unseres Hauses erhalten nur diejenigen internen Stellen bzw. Organisationseinheiten Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten (wie Führungskräfte und Fachverantwortliche, die einen neuen Mitarbeiter suchen oder an der Entscheidung über die Stellenbesetzung mitwirken, Betriebsarzt, ggf. Mitarbeitervertretung oder Schwerbehindertenvertretung usw.) oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Im Rahmen dieser Tätigkeiten bedienen wir uns zum Teil externer Dienstleister. An folgende Empfänger und Kategorien von Empfängern können wir insbesondere Ihre personenbezogenen Daten übermitteln:
  • Personaldienstleister
  • Telekommunikationsdienstleister

In Ausnahmefällen können wir zudem dazu verpflichtet sein, Daten an Strafverfolgungs- oder Aufsichtsbehörden weiterzugeben, um den geltenden gesetzlichen Anforderungen nachzukommen.

Löschfristen für Bewerberdaten

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, sofern ein Beschäftigungsverhältnis nicht zustande kommt. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen der Löschung entgegenstehen oder die weitere Speicherung zu Zwecken der Beweisführung erforderlich ist oder Sie in eine längere Speicherung eingewilligt haben.

Schließen wir mit Ihnen nach Durchlauf des Bewerbungsverfahrens ein Arbeitsverhältnis ab, werden die Daten bei uns zum Zweck der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses in das Personalverwaltungssystem überführt.

Bewerbungen über Indeed-Apply

Indeed-Apply ist ein Indeed-eigenes Bewerbungsformular. Es wird angeboten von der Indeed Ireland Operations Limited, 124 St. Stephen’s Green, Dublin 2, Irland. Indeed bietet diese Bewerbungsform an, damit Bewerber bei weiteren Bewerbungen über die indeed-Stellenbörse auf ihre bei indeed gespeicherten Daten zurückgreifen können. Somit werden die Bewerberdaten – unabhängig von einer Weiterleitung an uns – in den Datenbanken von indeed gespeichert.

Beim Nutzen des Indeed-Apply-Formulas gelten die indeed-eigenen Datenschutzbestimmungen. In diesem Fall ist das für die Verarbeitung der Daten verantwortliche Unternehmen die Indeed Ireland Operations Limited.

Indeed überträgt die Bewerberdaten an unsere Bewerbermanagementsoftware „concludis“. Nach unseren Kenntnissen erfolgt nach der Übertragung keine Löschung der Daten bei Indeed und somit haben wir keinen Einfluss auf die weitere Verarbeitung der Daten durch indeed.

Ein Löschbegehren eines Bewerbers, dass an uns als Unternehmen gestellt wird, hat nur Auswirkungen auf die Daten nach der Übertragung von Indeed. Das Löschbegehren wird nicht an Indeed weitergeleitet. Um auch die Daten bei Indeed zu löschen, müssen Sie sich unmittelbar an Indeed mit dem Löschbegehren wenden. Einen entsprechenden Kontakt finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von indeed unter: https://hrtechprivacy.com/de/brands/about-indeed#privacypolicy. 

Bewerbungen über das StepStone-Bewerbungsformular

Die Stepstone Deutschland GmbH, Völklinger Straße 1, 40219 Düsseldorf, bietet eine Bewerbung auf unsere Stellenanzeigen mit einem eigenen StepStone-Bewerbungsformular an. Im Zuge dessen können Bewerber bei weiteren Bewerbungen über die StepStone-Stellenbörse auf ihre bei StepStone gespeicherten Daten zurückgreifen. Somit werden die Bewerberdaten – unabhängig von einer Weiterleitung an uns – in den Datenbanken von StepStone gespeichert.

Beim Nutzen des StepStone-Bewerbungsformular gelten die StepStone-eigenen Datenschutzbestimmungen. In diesem Fall ist das für die Verarbeitung der Daten verantwortliche Unternehmen die StepStone Deutschland GmbH.

StepStone überträgt die Bewerberdaten an unsere Bewerbermanagementsoftware „concludis“. Nach unseren Kenntnissen erfolgt nach der Übertragung keine Löschung der Daten bei StepStone und somit haben wir keinen Einfluss auf die weitere Verarbeitung der Daten durch StepStone.

Ein Löschbegehren eines Bewerbers, dass an uns als Unternehmen gestellt wird, hat nur Auswirkungen auf die Daten nach der Übertragung von StepStone. Das Löschbegehren wird nicht an StepStone weitergeleitet. Um auch die Daten bei StepStone zu löschen, müssen Sie sich unmittelbar an StepStone mit dem Löschbegehren wenden. Einen entsprechenden Kontakt finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von StepStone unter: https://www.stepstone.de/e-recruiting/rechtliches/datenschutzerklarung/. 

Ihre Rechte

Bei Erfüllung der jeweils geltenden Voraussetzungen stehen Ihnen als betroffene Person die folgenden Datenschutzrechte zu:
  •  Recht auf Auskunft
  •  Recht auf Berichtigung
  •  Recht auf Löschung
  •  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  •  Recht auf Datenübertragbarkeit
  •  Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Des Weiteren haben Sie ein Recht auf Widerspruch, sofern wir eine Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO bzw. § 6 Abs. 1 g) KDG vornehmen.

Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung beruht, steht Ihnen das Recht zu, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Den Widerruf können Sie an die zuvor genannten Kontaktdaten des Verantwortlichen richten. Einer Angabe von Gründen bedarf es dafür nicht. Ihr Widerruf gilt allerdings erst ab dem Zeitpunkt, zu dem Sie diesen aussprechen. Die Verarbeitung Ihrer Daten bis zu diesem Zeitpunkt bleibt rechtmäßig.